Der Ultimative Anfänger-Guide zu Palworld | Base, Eiern, Reittieren, Jobs und mehr

von | Jan 24, 2024 | Guides | 0 Kommentare

Palworld wird voraussichtlich am 19. Januar 2024 erscheinen. Dieses Überlebens-, Monsterjagd- und Crafting-Spiel kombiniert Spielmechaniken aus verschiedenen Genres, um Spielern etwas Neues und Aufregendes zu bieten.

Das Spiel bietet dir, so ungewöhnlich es auch sein mag, zwei Möglichkeiten. Entweder du lebst friedlich an der Seite dieser mysteriösen Kreaturen, die auch als Pals bekannt sind, oder du begibst dich auf den Weg der Gerechtigkeit und bekämpfst ein böses Wilderer-Syndikat. Die Wahl liegt bei dir!

In unserem heutigen Guide gehen wir auf die Grundlagen wie deine Base, Eier, Reittiere, Jobs und alles andere ein, damit du in Palworld loslegen kannst. Fangen wir also ohne weiteres Drumherum an!

Reittiere & Pals

Dieses Spiel ist so gestaltet, dass du dir bestimmte Begleiter, Pals, aussuchen kannst, die dich auf deiner Reise in dieser offenen Welt begleiten. Um leichter voranzukommen, brauchst du ein Reittier. Reittiere sind, wie viele andere Dinge in diesem Spiel auch, dein Pal.

Einer der ersten Pals, die wir dir empfehlen, heißt Rushoar. Rushoar ist am Anfang leicht zu bekommen und hat ein paar coole Fähigkeiten, die dir am Anfang im Spiel weiterhelfen können. Eine davon ist sein Ramm-Dash (rennt durch die Gegend wie Oryx aus R6), mit dem du sofort Ressourcen abbauen kannst.

Quelle: BoomstickGaming

Falls das noch nicht genügt, um dich zu überzeugen, bedenke, dass du deine Waffe benutzen und Sphären auf deine Ziele werfen kannst, während du reitest. Dies macht Rushoar zu einem äußerst vielseitigen Pal, der dir schon früh im Spiel einen erheblichen Vorteil verschaffen kann.

Wie bekomme ich Rushoar?

Von deinem Startpunkt aus musst du nach Nordwesten gehen und das Gebiet abklappern, bis du auf einen Rushoar stößt. Nun kommt der schwierige Teil…

Um Pals in Palworld zu fangen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Die erste Möglichkeit ist natürlich, ihre Lebenspunkte zu reduzieren. Alternativ kannst du dich für eine heimlichere Methode entscheiden und den Pal von hinten angreifen, was dir eine höhere Erfolgsquote und einen höheren Fang-Bonus verschafft. Wähle die Option, die dir am besten passt.

Bitte beachte, dass du seine Fähigkeit „Hard Head“ erst freischalten musst, um sie nutzen zu können. Das geht über den Fortschrittsbaum und ist unter Stufe 6 zu finden.

Der Fallensteller

Ein weiterer nützlicher Tipp ist, dass du Fallen aufstellen kannst, um Pals sicherer, einfacher und schneller zu fangen.

Öffne dein Spielermenü und gehe zu Verteidigungen. Hier kannst du alle Fallen sehen, die dir zur Verfügung stehen und mit denen du verschiedene Arten von Pals fangen kannst. Von hier aus hat das Werfen von Sphären eine deutlich höhere Chance, Pals zu fangen.

Alternativ kannst du ihre Lebenspunkte wieder reduzieren und dann eine Sphäre zum Fangen einsetzen, was deine Chancen auf einen Fang weiter erhöht.

Mach dir keine Sorgen über die Verschwendung von Ressourcen für Fallen. Falls sie nicht genutzt wurden, kannst du sie jederzeit wieder auseinandernehmen.

Der Guide für deine Base

Sobald du mit dem Bau deiner Base begonnen hast, musst du zwei wichtige Ressourcen aufbauen: die Holzfäller-Base und eine Steingrube. Einmal platziert, sammeln sie automatisch Stein und Holz, ohne dass du etwas dafür tun musst.

Ein nützlicher Tipp: Stell eine Lagertruhe genau zwischen die Holzfäller-Basis und die Steingrube. Dadurch kannst du deine Ressourcen schnell einlagern, da du kaum in der Lage bist, dich zu bewegen, sobald du zu viel hast.

Aufgaben für Pals

Wenn Pals nicht manuell einer bestimmten Aufgabe zugewiesen werden, übernehmen sie die Aufgaben, für die sie geeignet sind. Zum Beispiel fürs Holzfällen. Wir empfehlen, deine Pals dorthin zu schicken, wo du sie am meisten brauchst. Das geht, indem du sie abholst.

Ja, du hast richtig gehört. Nimm die Kreatur auf und wirf sie in den Bereich, in dem du sie einsetzen möchtest. Nimm zum Beispiel eine Kreatur auf und wirf sie in eine Holzfällergrube, dann wird die Kreatur dauerhaft dieser Grube zugewiesen.

Ein sinnvoller Basejob, den die meisten Spieler vergessen, ist der Verteidigungs-Wachposten. Deine Base wird von Zeit zu Zeit von „Fan Girls Who Can’t Contain Their Love“ angegriffen. Wir stellen hier nicht die Regeln auf…

Deshalb musst du die richtige Verteidigung einrichten und einen Pal zuweisen, der ständig in dieser Verteidigung ist.

Wie alle anderen brauchen auch deine Pals einen Platz zum Schlafen und etwas zu fressen. Deshalb musst du eine ausreichende Anzahl von Betten und eine Futterbox bauen, damit deine Pals satt werden. Achte darauf, dass die Futterbox auch Futter hat.

Eier

Inzwischen hast du sicherlich bemerkt, dass es in diesem Spiel Eier und Inkubatoren gibt, in denen diese Eier schlüpfen. Diese Eier geben dir Pals, und jedes Ei hat unterschiedliche Voraussetzungen, die du erfüllen musst, damit das Ei schneller schlüpft.

Ein Ei braucht zum Beispiel Wärme, um schneller zu schlüpfen. Dazu musst du eine Feuerstelle neben dem Ei bauen, um die Zeit zu verkürzen, die das Ei zum Ausschlüpfen braucht.

Munition

Munition ist in Palworld besonders schwierig herzustellen, da du enorme Mengen davon benötigst. Ein hilfreicher Tipp, um es sich leichter zu machen, ist es, einen Ribbuny zu fangen und ihn dauerhaft einer deiner Waffen-Werkbänke zuzuweisen.

Seine Fähigkeit „Skilled Fingers“ erhöht die Produktivität bei der Waffen Werkbank. Wenn du also auf Entdeckungsreise gehst, wirst du bei deiner Rückkehr einen großen Vorrat an Munition finden.

Ribbuny findest du, wenn du dich nach Nordwesten, Nordosten oder Südwesten begibst, wie auf dem Screenshot unten gezeigt.

Kampf Pals

Im folgenden Abschnitt werden wir einige der besten Kampf-Pals vorstellen und erklären, warum du sie dir besorgen solltest. Beginnen wir mit den Foxparks. Diese Kreatur ist vielleicht einer der berühmtesten Pals in Palworld. Du kannst sie als Flammenwerfer benutzen. Wortwörtlich.

Um Foxparks zu finden, musst du dich in das markierte Gebiet begeben, wie im Screenshot unten gezeigt.

Als Nächstes haben wir Lifmunk. Diese Kreatur gibt dir ein Sturmgewehr, das auf deinem Kopf sitzt und herumschießt. Du musst einfach nur die Angriffstaste gedrückt halten, und Lifmunk wird seine Waffe abfeuern, egal wohin du zielst.

Um den Pal zu bekommen, musst du dich von deinem Startpunkt aus nach Nordosten begeben, wie im Screenshot unten gezeigt.

Fliegende Pals

Nitewing ist vielleicht der beste fliegende Pal, den du am Anfang bekommen kannst, denn mit ihm kannst du dich viel leichter fortbewegen und bestimmte Orte auf der Karte erreichen. Um diesen Pal zu bekommen, gehe entweder nach Nordosten oder nach Nordwesten, da du sie so gut wie überall finden kannst.

Beachte, dass du ihren Sattel im Tech-Baum freischalten musst, der sich auf Stufe 15 befindet.

Galeclaw ist ein toller Pal, besonders weil er dir erlaubt, eine andere Kreatur im Kampf einzusetzen und sie trotzdem als Gleiter zu benutzen. Dadurch bist du viel schneller und wendiger und kannst schneller zu verschiedenen Punkten gelangen.

Beim Gleiten kannst du auch schießen. Um diesen Pal zu bekommen, musst du dich nach Nordosten begeben und hoffen, dass du auf einen solchen triffst. Sie sind wesentlich schwieriger zu bekommen als Nitewings. Außerdem musst du sie auf Stufe 23 bringen, um ihre Gleitfähigkeit zu nutzen.

Die Ranch

In Palworld gibt es einen Weg, der ausschließlich zum Farmen von Gegenständen genutzt werden kann. Du kannst nämlich eine Ranch bauen. Kreaturen, die für die Farmarbeit geeignet sind, lassen einige ihrer speziellen Gegenstände fallen, wenn sie auf diese Ranch gesetzt werden.

Als Alternative kann man die Kreatur mit dem Meat Cleaver schlachten und erhält das Doppelte von allem, was die Kreatur normalerweise fallen lässt.

Elementare Reittiere

Im Spiel gibt es mehrere Elementar-Reittiere, die du benutzen kannst. Wenn du auf einem Reittier sitzt, verstärken sich deine normalen Angriffe mit dem Element, das das Reittier hat. Zum Beispiel Feuer. So verursachen deine normalen Angriffe nun auch Feuerschaden.

Das ist sehr nützlich, wenn du die Schwäche eines Bosses ausnutzen und Bosskämpfe leichter gewinnen willst.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge