Ready Or Not: Kompletter Guide fürs Modden & Empfehlungen

von | Dez 27, 2023 | Guides | 0 Kommentare

Das Tolle beim Spielen auf dem PC ist, dass man die meisten Spiele modifizieren kann. Die meisten PC-Spiele, manchmal auch Spiele ohne Mod-Tools, haben begeisterte Fans, die sie modden.

Manche dieser Mods beheben nur Fehler, während andere das Gameplay verbessern oder sogar verändern. Für Ready Or Not wurden im Laufe der Jahre eine Menge Mods erstellt.

In diesem Guide zeigen wir dir, wie du mit dem Modden beginnen kannst und wir geben dir einige großartige Empfehlungen. Mal sehen, was für Mods es gibt!

Kompletter Guide fürs Modden & Empfehlungen

Mit der Veröffentlichung von 1.0 für Ready Or Not haben viele Modder versucht, ihre Mods zu aktualisieren.

Auf den meisten Mod-Websites wird das Datum der letzten Aktualisierung angezeigt, also überprüfe das immer, um zu sehen, ob die Mods funktionieren. Nun wollen wir uns ansehen, wie man das Spiel moddet!

Wie du Mods installierst

Für die Installation von Mods im Spiel gibt es hauptsächlich zwei Möglichkeiten. Der einfachere Weg ist, das Hauptmenü aufzurufen und „Mods“ auszuwählen. Dadurch wirst du zur Mod-Seite von Ready Or Not weitergeleitet.

Von dort aus kannst du nach Mods suchen, die du haben möchtest, indem du sie anklickst. Wenn du eine Mod gefunden hast, kannst du sie abonnieren, und sie wird automatisch in dein Spiel heruntergeladen.

Nach dem Herunterladen der Mods, wenn du zurück zum Hauptmenü gehst, wird das Spiel dich bitten, neu zu starten, um sie zu installieren.

Die zweite Methode ist die manuelle Methode für Mods, die sich auf verschiedenen Modding-Seiten wie Nexus Mods befinden.

Dafür musst du zu den einzelnen Mods gehen und ihre Installationsanleitung durchlesen. Die meisten lassen sich über einen Mod-Manager wie Vortex installieren, aber einige erfordern eine manuelle Installation.

Wenn bei einer Mod die manuelle Installation erforderlich ist, musst du die Mod normalerweise herunterladen und die Mod-Dateien manuell in das Installationsverzeichnis des Spiels verschieben.

Mods mit Multiplayer

Wenn du mit Mods im Multiplayer spielen willst, dann stelle sicher, dass auf dem Server, dem du beitrittst, die „Server Side Checksum“ nicht aktiviert ist.

Falls du den Server hostest, kannst du dies im Optionsmenü des Servers sehen.

In der Lobby sollten alle Spieler die gleichen Mods haben, damit alles reibungslos funktioniert. Bei Karten-Mods muss jeder Spieler sie haben, damit sie spielen können.

Manche kosmetischen Mods können nur auf dem Client installiert werden, so dass du dir um sie keine Sorgen machen musst. Ob es sich um eine Server- oder eine Client-Mod handelt, steht normalerweise in der Beschreibung des Mods.

Falls nicht, kannst du immer im Kommentarbereich der Mod nachfragen.

Mod-Empfehlungen

Da du nun weißt, wie man Mods für Ready Or Not installieren kann, haben wir hier einige empfehlenswerte Mods für dich zum Ausprobieren:

  • No Crack For AI – Reduziert die KI-Fähigkeiten.
  • No Mercy for Terrorists – Senkt die Strafen für unberechtigte Gewaltanwendung, fehlende Waffen, etc.
  • Customization Unlocker – Schaltet alle kostenlosen Anpassungs-Optionen frei.
  • Liquor Store – Fügt eine eigene Karte mit Missionen und KI hinzu. Es gibt zahlreiche Karten-Mods, also probiere sie alle aus!
  • Kalashinikov AK-15 2020 – Es gibt viele verschiedene Waffenmods für das Spiel. Diese hier ist einfach mein Favorit.
  • In-Game Menu – Fügt ein In-Game-Menü hinzu, mit dem man eine Menge Optionen ändern kann. Vom Wechsel der Karten bis zur Änderung der maximalen Spieleranzahl.

So kannst du das Spiel in Ready Or Not modden. Nun bist du dran mit dem Ausprobieren der verschiedenen Mods!

LESEN SIE AUCH: Ready Or Not: Solo Entry Operations Guide

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge