Tekken 8: Wie man als Jin Kazama spielt | Beste Moves, Kampf-Guide

von | Jan 8, 2024 | Guides | 0 Kommentare

Da Tekken 8 im Januar 2024 erscheinen wird, sind wir sehr gespannt darauf, etwas mehr über die Kampfmechanik, neue Moves und die allgemeine Qualität des Spiels zu erfahren. Was wird sich für Jin Kazama ändern? Und bleibt seine kultige Schlagtechnik gleich?

In diesem Artikel gehen wir auf all diese Fragen ein und geben dir einen Guide für die besten Moves und den Kampf-Guide für Jin Kazama in Tekken 8! Lasst uns beginnen.

Jin Kazama

Jin Kazama ist einer der legendären Tekken-Charaktere. Er ist vor allem als einer der stärksten und am einfachsten spielbaren Charaktere bekannt. Er kann einfache, aber effektive Kombos ausführen, die viel Schaden anrichten. Decken wir einige davon ab.

Die grundlegenden Moves für Tekken

Die meisten Steuerbefehle in Tekken sind universell einsetzbar. Wenn Spieler zum Beispiel 1-1-2 sagen, ist es sowohl für PlayStation– als auch für PC-Benutzer klar, worum es bei diesem Move geht. Dennoch möchten wir euch einen Guide zu diesen Moves geben, damit du sie sowohl auf dem PC, der Xbox als auch auf der PlayStation verstehen kannst. Die Befehle sind in der folgenden Reihenfolge aufgeführt: PC, PlayStation, Xbox.

1U Quadrat X – Linker Faustschlag

2 I – Dreieck – Y – Rechter Schlag

3JXA – Linker Kick

4KOB – Rechter Kick

Quelle: DashFight

Jabs

Wie üblich sind Jabs eine von Jins ikonischen Basis-Moves. Sie verschaffen dir einen +1 Frame-Vorteil gegenüber deinen Gegnern. Das Ziel ist, dass du deine Gegner so oft wie möglich mit einem Jab angreifst. Auf diese Weise ahnt er nicht, was du als Nächstes vorhast, und du zwingst ihn, sich vor dem Schlag zu ducken.

Dann musst du nach unten + nach vorne schlagen, um einen mittleren Jab auszuführen und deinen Gegner zu überraschen.

Der Unterschied zwischen Tekken 7 und Tekken 8 liegt in Jins Jabs. Wer sich noch an Tekken 7 erinnert, weiß, dass Jins Jabs bei weitem nicht so effektiv waren wie jetzt, da sie deine Gegner dazu zwingen, zu blocken und deinen Schlägen auszuweichen.

Der Roundhouse Kick

Zusätzlich zu dem Jab kannst du auch ein paar Roundhouse-Kicks einsetzten, um noch mehr Schaden anzurichten und deinen Gegner zu überraschen.

Allerdings bist du dadurch auch anfällig für einen Gegenangriff. Wenn du es zeitlich falsch angehst, bleibst du ungeschützt und riskierst eine gegnerische Kombo.

Der Vorwärts-Kick

Spieler, die Tekken 7 gespielt haben, erinnern sich wahrscheinlich daran, dass der Vorwärts-Kick in Jins Arsenal einfach overpowered ist, da er es den Gegnern nicht erlaubt, effektiv zu kontern. Außerdem erlaubte es Spielern, die mit Jin einen sicheren Abstand zu ihren Gegnern halten und diese mit Vorwärtskicks zwingen, das Spiel zu ragequitten.

Down-Two

Apropos zu starke Kombos: Der Down-Two-Move, der genauso ausgeführt wird, wie es der Name vermuten lässt, ist einer der Schläge, die deine Gegner völlig überrascht und die sie nicht effektiv blocken können. Die Entwickler der Tekken-Franchise haben offenbar keinerlei Interesse daran, diesen Move zu nerfen, da er aufgrund seiner Unvorhersehbarkeit und Nicht-Blockbarkeit overpowered ist.

Hell Sweep

Im Vergleich zu Tekken 7 wurde der Hell Sweep etwas generfed. Er verursacht nun nicht mehr 50 Schaden pro Treffer und erlaubt keine weiteren Kombos nach diesem Schlag. Der Hell Sweep erlaubt es dir nun, etwas Schaden zu verursachen und nur 1 Folgeaktion auf deine Gegner auszuführen, anstatt vieler verschiedener Attacken.

Denk daran, dass du extrem anfällig für Gegenangriffe bist, wenn dein Gegner diese Bewegung erfolgreich blockt.

Die Electric Wind Hook Faust

Einer der Moves, die im Vergleich zu Tekken 7 verbessert wurden, ist die Electric Wind Hook Faust. Sie verursacht jetzt etwas mehr Schaden und ermöglicht es dir, mehrere Schläge in vernichtenden Kombos zu kombinieren.

Die Zeichenfolgen

Zurück 2-1

Zurück 2-1 ist ein guter Weg, um die Lücke zwischen dir und deinem Gegner zu schließen. Im Block ist es sicher und es ist dieselbe Technik wie in Tekken 7.

Am besten ist es, diese Kombo im Heat-Modus einzusetzen. Dadurch entsteht mit der Zeit mehr Chip-Schaden, was einen effektiveren Kampf ermöglicht.

2-1-4

Ein weiterer hoher mittiger-mittlerer Schlag, diese Kombo ist wahrscheinlich eine der sichersten im Spiel. Spamm sie, um die Lücke zu schließen und deinen Gegner dazu zu zwingen, zu versuchen, sie zu kontern.

Runter-Vorwärts-2

Runter-Vorwärts-2 hat sich im Vergleich zu Tekken 7 ziemlich verändert. Er dient als dein wichtigster Nachsetzer und richtet weniger Schaden an.

Die Punishment-Moves

2-4

Die Punishment Moves in diesem Spiel bleiben größtenteils unverändert aus Tekken 7. Die 2-4-Kombo richtet 29 Schaden an.

Beachte, dass alle Punishments in Tekken 8 jetzt in Zen aufgehoben werden können. Für alle, die mit den Begriffen nicht vertraut sind: Zen ist Jins Hauptkampfhaltung.

Automatische Elektrizität

Wenn du einen Dash machst und dann in die Hocke gehst, wirst du Jins Augen rot aufleuchten sehen. Das heißt, dass du deinen nächsten Treffer nicht perfekt timen musst, um Elektrizität zu erhalten, sondern einfach nur den Treffer landen musst und sie automatisch aktiviert wird.

Eine gute Möglichkeit, die du in deinem Arsenal hast und die du nutzen kannst, wenn du deinen Gegnern ganz nah bist.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge